[DiL] Wissenschaftskommunikation im Film - Für die Lehre, den wissenschaftlichen Diskurs und die Öffentlichkeit

Bewegte Bilder spielen eine immer wichtigere Rolle in unserer Mediengesellschaft. Auch in der Wissenschaft wird Film immer öfter als Kommunikationsmedium verwendet. Dabei gibt es verschiedene Einsatz-Szenarien:

  • Prozesse und Forschungsergebnisse werden im wissenschaftlichen Diskurs im Film visualisiert. Es gibt immer mehr Wissenschaftsjournals, die Videofilme als Begleitmedium für veröffentlichte Artikel annehmen. Es entstehen Wissenschaftsfilme für Fachexperten.
  • Komplexe Sachverhalte werden für die Öffentlichkeit verständlich aufbereitet - für viele Disziplinen ein wichtiger Schritt, um ein Bewusstsein für ihre Forschungen zu erzielen. Es entstehen Erklärfilme oder Imagefilme – oder eine Mischung daraus.
  • Im Rahmen der (Hochschul-)Lehre können viele Wissenschaftsthemen durch Bewegtbild nachvollziehbarer vermittelt werden. Über einzelne Plattformen können Lernende auch Wissenszertifikate online erwerben. Es entstehen Lernfilme und MOOCs (Massive Open Online Courses).

Zielsetzung
Im Seminar wird folgenden Fragen nachgegangen: Was macht einen guten Wissenschaftsfilm aus, der seine Botschaft zielgruppengerecht und verständlich auf den Punkt bringt? Und wann macht ein Film in der Kommunikation Sinn?
Das Seminar vermittelt praktisches konzeptionelles, gestalterisches und technisches Know-how, wie man wissenschaftliche Themen so im Film aufbereitet, dass sie auch von unterschiedlichen Zielgruppen als verständlich und interessant wahrgenommen werden.

Inhalte

  • Ansehen und Analysieren guter und optimierungswürdiger Wissenschaftsfilme
  • Kennen lernen unterschiedlicher Wissenschaftsfilm-Formate
  • Aus einer Film-Idee ein filmisch umsetzbares Drehkonzept erstellen
  • Welche Themen aus Filmdreh und Schnitt müssen bereits bei der Konzeption beachtet werden?

Lernziele
Nach dem Seminar können die Teilnehmenden...·      

  • einschätzen, was einen guten Wissenschaftsfilm ausmacht
  • filmisch denken
  • Kommunikationsziele formulieren
  • Ein mit einfachen Mitteln umsetzbares Drehkonzept erstellen
  • Wissenschaftsthemen für verschiedene Zielgruppen aufbereiten 

Methoden

  • Lehrvortrag
  • Lehrgespräch
  • praktische Gruppenarbeiten
  • Diskussion der Ergebnisse

Dieses Seminar wird aus BMBF-Mitteln finanziert und kann aus diesem Grund kostenfrei angeboten werden. Der Workshop steht ausschließlich Lehrenden und Tutor(inn)en der FAU offen.



Universität: Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU)
Seminarleitung: Markus Tischner
Ort:
Live-Online-Seminar
via Zoom, Sie erhalten die Zugangsdaten bei Anmeldung

Auf Google Maps anzeigen
Termine: 25.03.2021 , 10:00 - 17:30 Uhr
Kosten:

Es fallen folgende Teilnahmegebühren an:

  • Für Lehrende und Tutor*innen der FAU, 0 €

Verfügbare Plätze: 9 Plätze, davon 0 frei
Stufe: Grund- und Aufbaustufe
Anrechenbare Stunden: Bereich A mit 4 Arbeitseinheiten
Bereich B mit 4 Arbeitseinheiten
Für Kalender exportieren Auf Merkliste setzen Fragen an den Veranstalter Anmeldung nach Login
Meine Merkliste

Sie haben noch keine Seminare auf der Merkliste.

Um Seminare buchen zu können müssen Sie sich zuerst einloggen (siehe oben) oder neu registrieren.

Jetzt registrieren

Seminare als RSS-Feed abonnieren

Feedback