Methoden und Medien gekonnt in der Hochschullehre einsetzen

Sie wollen Ihre Studierenden zum Mitdenken und Mitarbeiten anregen und damit mehr als nur Fachwissen vermitteln? Bereits mittels kleiner Bausteine können Sie Ihre Veranstaltung besser auf die Lernziele der Veranstaltung abstimmen und Lernprozesse abwechslungsreich und interaktiv gestalten.

Der gekonnte Einsatz didaktischer Methoden und der zur Umsetzung benötigten Medien in der Hochschullehre bedarf einer entsprechenden Kompetenz der Dozierenden. In diesem Seminar bekommen Sie als Lehrende/r nicht nur Wissen aufgefrischt und vertieft, sondern lernen selbst unterschiedliche aktivierende Methoden kennen, für deren Umsetzung sowohl klassische als auch digitale Medien herangezogen werden. Sie erleben die Techniken und deren Wirkung auf den Inhalt selbst und können diese dadurch differenziert beurteilen. In geschütztem Rahmen haben Sie die Möglichkeit Fragen zu stellen, zu üben und Feedback zu erhalten. Klassische Lehrveranstaltungsformate sollen von den Lehrenden somit zukünftig interaktiver gestaltet werden und die Studierenden mit dem Einsatz verschiedener Lehr-/Lernmethoden und -medien auch im Bereich der Schlüsselqualifikationen gefördert werden.

Die im Fokus stehenden Methoden eignen sich insbesondere für die Anwendung auf die Lernkulturen in den Wirtschafts- und Sozialwissenschaften.


Zielgruppe:
Assistenten, Promovenden und wissenschaftliche Mitarbeiter mit Lehraufgaben in den Wirtschafts- und Sozialwissenschaften


Format/Ablauf:

  • Vorgelagerte Online-Phase
  • 1 Präsenztag (inkl. Mittagspause)
  • Nachgelagertes Online-Meeting zur Besprechung eigener Fälle (optional, nach Bedarf)

Das Absolvieren der vorgelagerten Online-Phase ist Voraussetzung für die Teilnahme am Präsenztag. Das Follow-Up kann freiwillig belegt werden.

  • In der vorgelagerten, verpflichtenden Online-Phase auf Studon arbeitet jeder für sich alleine. Inhalte sind Einstimmung, Selbstlernmaterial und eine Abfrage. Der Zeitraum für diese Phase ist 4.9. bis 17.9.2017. Geschätzter Zeitaufwand für die Bearbeitung sind 2 Stunden.
  • Die nachgelagerte, optionale Onlinephase (Follow-Up) besteht aus einem individuellen und einem kooperativen Anteil. Beim individuellen Teil arbeitet jeder Teilnehmende eine Planung aus, die dann im kooperativen Teil - einem synchronen Online-Meeting - in der Gruppe präsentiert und besprochen wird. Die Phase endet mit diesem Online-Meeting. Dieses wird etwa 1-1,5 Stunden dauern. Der genaue Termin wird noch mit den Interessenten vereinbart.

 

Lernziele:

  • Die Teilnehmer können Grundlagenwissen zum Methoden- und Medieneinsatz im Kontext der Hochschuldidaktik widergeben.
  • Die Teilnehmer kennen grundlegende Seminarmethoden und Medien zur interaktiven Gestaltung von Lehrveranstaltungen.
  • Die Teilnehmer können eine Auswahl von Seminarmethoden mit klassischen und/oder digitalen Medien umsetzen.
  • Die Teilnehmer können geeignete Methoden und Medien für ihre eigene Lehrveranstaltung auswählen.

Inhalte:

  • Grundlagen der Hochschuldidaktik und - Einordnung von Methoden- und Medieneinsatz in den hochschuldidaktischen Bezugsrahmen
  • Methoden und Medien für die Hochschullehre – sowohl klassische Medien (z.B. Flipchart, Whiteboard, Tafel, Pinnwand) als auch digitale Medien (z.B. Visualizer, Power-Point-Folien, Mediadateien, Online-Tools, Smartphones) für unterschiedliche Phasen bzw. didaktische Einsatzgebiete (Kennenlernen & Einstieg, Darbietung & Erarbeitung, Reflexion, Abschluss & Feedback)
  • Anwendungsbeispiele für die Gestaltung und Durchführung von Vorlesungen, Seminaren und Übungen mit unterschiedlichen Gruppengrößen (von Klein- bis Großgruppen)

Methoden:

  • E-Learning
  • Input
  • Gruppenarbeiten
  • Übungen und Rollenspiele
  • Reflexion und Feedback




Dieses Seminar wird aus BMBF-Mitteln finanziert und kann somit kostenfrei angeboten werden.

Bei diesem Seminar handelt es sich um ein Blended-Learning Seminar (Präsenztag kombiniert mit E-Learning). Mit der Teilnahme verpflichten Sie sich, aktiv in der Selbstlernphase Übungsaufgaben zu bearbeiten.

Durch die reine Anwesenheit in der Präsenzphase können keine Arbeitseinheiten vergeben werden.

Universität: Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU)
Seminarleitung: Nicole Kaiser, Verena Gerner
Ort: FBZHL
Dr.-Mack-Str. 77, 90762 Fürth
Technikum 2, 3. OG, R. 4-32
Auf Google Maps anzeigen
Termine: 18.09.2017 , 09:00 - 17:00 Uhr
Kosten:

Es fallen folgende Teilnahmegebühren an:

  • Lehrende einer Bayrischen Universität, 0 €

Verfügbare Plätze: 12 Plätze, davon 2 frei
Stufe: Grund- und Aufbaustufe
Anrechenbare Stunden: Bereich A mit 6 Arbeitseinheiten
Bereich B mit 4 Arbeitseinheiten
Für Kalender exportieren Auf Merkliste setzen Fragen an den Veranstalter Anmeldung nach Login
Meine Merkliste

Sie haben noch keine Seminare auf der Merkliste.

Um Seminare buchen zu können müssen Sie sich zuerst einloggen (siehe oben) oder neu registrieren.

Jetzt registrieren

Seminare als RSS-Feed abonnieren

Feedback



logo-bmfbf