Lernprozessbegleitung – Das Lernen der Studierenden aktiv unterstützen


Lehrende organisieren das Lernen der Studierenden, sie bestimmen Lernziele, wählen Inhalte und Methoden aus und beraten individuell wie z. B. in Sprechstunden. Trotzdem fällt es manchen Studierenden schwer, die in den Lehrveranstaltungen angestrebten Kompetenzen zu erreichen, da die dafür nötigen Lernstrategien nicht ausreichend ausgeprägt sind. Dies umfasst konkrete Lerntechniken, wie Mnemotechniken oder das Erstellen von Exzerpten. Darüber hinaus betrifft dies aber auch die Fähigkeit des selbstgesteuerten Lernens und der entsprechenden Schlüsselkompetenzen wie z. B. Zeitmanagement oder motivationale Strategien.


Lehrende können Studierenden nicht das Lernen abnehmen; sie können jedoch Wege aufzeigen, wie Lernen gut gelingen kann und wie Studierende ihre Selbstwirksamkeit wahrnehmen und stärken können. Ausgehend von der Erkenntnis, dass das separate Training von Lerntechniken oder von Schlüsselkompetenzen nur einen begrenzten nachhaltigen Effekt hat, ist es daher Ziel dieses neuen Angebotes, die Förderung studentischer Lernkompetenz mit der Vermittlung von Fachinhalten zu synchronisieren.


In diesem Workshop hinterfragen die Teilnehmenden ihre Rolle als Dozierende, klären ihr Verständnis von Lernprozessbegleitung und erarbeiten Handlungsoptionen, mit denen Studierende unterstützt werden, ihren Lernprozess weiter zu entwickeln. Die Teilnehmenden beschäftigen sich damit, was man unter Lernen verstehen kann, was eigentlich gelungenes Lernen (im jeweiligen Fachgebiet) ist, woran man dieses erkennen kann und welche konkreten Interventionsmöglichkeiten es für die Lehrenden gibt.


Der Besuch dieses Workshops ist Voraussetzung, um die Impulsworkshops des Themenzertifikates Lernprozessbegleitung besuchen zu können. Die Impulsworkshops setzen an den erarbeiteten Interventionsmöglichkeiten an. Nähere Informationen zum Themenzertifikat finden Sie hier. Sie können diesen Workshop jedoch auch besuchen, wenn Sie nicht planen, das Themenzertifikat zu erwerben, oder hieraus nur einzelne Elemente in Ihr Aufbaustufenzertifikat einbringen möchten.


Bei Bedarf bietet das Eltern-Service-Büro der Universität Bamberg für Mitarbeiter/innen der Universität Bamberg eine Kinderbetreuung während der Seminarzeiten an. Sollten Sie Interesse an diesem Angebot haben, melden Sie sich bitte mindestens 3 Wochen vor Seminarbeginn bei uns, damit ein entsprechendes Angebot organisiert werden kann.


Achtung: Die Teilnahme ist kostenfrei. Voraussetzung für die Teilnahme ist, dass Sie bereits das Zertifikat Hochschullehre der Bayerischen Universitäten in der Grundstufe erworben haben. Dieser Workshop ist die Auftaktveranstaltung des neuen Themenzertifikates Lernprozessbegleitung und berechtigt Sie zur weiteren Teilnahme am Zertifikatsprogramm. Sie können diesen Workshop jedoch auch besuchen, wenn Sie nicht planen, das Themenzertifikat zu erwerben, oder hieraus nur einzelne Elemente in Ihr Aufbaustufenzertifikat einbringen möchten.

Universität: Otto-Friedrich-Universität Bamberg
Seminarleitung: Petra Uhsemann, Kathrin Oeder
Ort: Universität Bamberg
Luitpoldstraße 19,
https://www.uni-bamberg.de/fbzhl/fbzhl/wegbeschreibung-besprechungsraum/
Auf Google Maps anzeigen
Termine: 07.11.2018 , 09:00 - 17:00 Uhr
Kosten:

Es fallen folgende Teilnahmegebühren an:

  • Das Seminar ist kostenfrei, 0 €

Verfügbare Plätze: 12 Plätze, davon 2 frei
Stufe: Grund- und Aufbaustufe
Anrechenbare Stunden: Bereich A mit 8 Arbeitseinheiten
Für Kalender exportieren Auf Merkliste setzen Fragen an den Veranstalter Anmeldung nach Login
Meine Merkliste

Sie haben noch keine Seminare auf der Merkliste.

Um Seminare buchen zu können müssen Sie sich zuerst einloggen (siehe oben) oder neu registrieren.

Jetzt registrieren

Seminare als RSS-Feed abonnieren

Feedback



logo-bmfbf