Konstruktive Gesprächsführungstechniken und Feedback geben in Beratungssituationen

Als Lehrende an der Hochschule wird von Ihnen in zunehmendem Maße erwartet, die Eigenständigkeit und Selbstorganisationsfähigkeit der Studierenden bestmöglich zu fördern. Oft legen Ratlosigkeit und fehlendes Wissen der Studierenden es nahe, als Ratgeber/in einseitig Informationen zu vermitteln und Orientierung zu geben.
Wie aber und in welchen Situationen sind Gespräche auf Augenhöhe möglich, in denen die Studierenden sich selbst als kompetent erfahren, so dass ihre Zuversicht wächst, fachliche Probleme selbständig zu lösen? In diesem Kurs werden anhand konkreter Situationen verschiedene Gesprächsführungstechniken ausprobiert, die gezielt als „Hilfe zur Selbsthilfe“ eingesetzt werden können.

Voraussetzung:
Bereitschaft, eigenes Kommunikationsverhalten zu reflektieren und alternative Verhaltensweisen praktisch zu erproben.


Inhalte:

• Reflexion des eigenen Gesprächsverhaltens und typischer „Fallen“ in der Kommunikation
• Hilfe zur Selbsthilfe für Studierende in der Praxis umsetzen
• Gesprächsführung in herausfordernden Situationen

• Einsatz verschiedener Beratungsansätze: personzentriert, systemisch-lösungsorientiert,

  transaktionsanalytisch


Ziele:
Nach Abschluss des Seminars können die Teilnehmenden…
• die eigene Rolle als Lernprozessbegleiter/in und Berater/in bewusst gestalten.
• das eigene Kommunikationsverhalten reflektieren und schrittweise verändern.
• das Repertoire möglicher Verhaltensweisen im Gespräch erweitern.
• Gesprächsführungstechniken gezielt und kontextspezifisch passend anwenden
• durch Klärung eigener Verantwortlichkeiten und Grenzziehung sich entlasten.
• verschiedene Methoden der Beratung/Begleitung kennenlernen.

Methoden:
• Selbstreflexion des eigenen Kommunikationsverhaltens
• Demonstration der Gesprächsführungstechniken durch die Dozentin
• Rollenspiele anhand vorbereiteter Leitfäden
• Impuls-Input zu Kommunikationsmustern und Interventionen

Übungen zu folgenden Schwerpunkten:
• Reflexion typischer Reaktionsmuster von Lehrenden bei Verständnisschwierigkeiten und Ratlosigkeit von Studierenden
• Aufbau einer vertrauensvollen Beziehung zu Studierenden
• Erproben von lösungs- und ressourcenorientierten Interventionen

• Erarbeiten individuell passender Verhaltensweisen, um mit Verständnis-/Studienproblemen im eigenen

  Lehrbetrieb konstruktiv umzugehen


Dozentin: Heinke Deloch
Ausbilderin für Personzentrierte Beratung (GwG e.V.) und Thinking at the Edge (Focusing Institute New York), Mitbegründerin des Coachingansatzes ECC-Erlebensbezogenes Concept Coaching. TAE-basierte Teammoderationen und Coaching für Konzeptentwicklungen und persönliche Anliegen.www.experientielle-beratung.de



Raum wird noch bekannt gegeben.

Universität: Universität der Bundeswehr München (UniBw)
Seminarleitung: Heinke Deloch
Ort: Universität der Bundeswehr München
Werner-Heisenberg-Weg 39, 85577 Neubiberg
Raum wird noch bekannt gegeben.
Auf Google Maps anzeigen
Termine: 16.09.2020 , 09:00 - 16:00 Uhr
Kosten: 0 € für Teilnehmer von Universitäten aus dem ProfiLehrePlus-Verbund
0 € für Teilnehmer aus anderen Universitäten oder Fachhochschulen
240 € für Teilnehmer ohne Universitäts- oder Fachhochschulzugehörigkeit
Verfügbare Plätze: 12 Plätze, davon 9 frei
Stufe: Grund- und Aufbaustufe
Anrechenbare Stunden: Bereich B mit 4 Arbeitseinheiten
Bereich E mit 4 Arbeitseinheiten
Für Kalender exportieren Auf Merkliste setzen Fragen an den Veranstalter Anmeldung nach Login
Meine Merkliste

Sie haben noch keine Seminare auf der Merkliste.

Um Seminare buchen zu können müssen Sie sich zuerst einloggen (siehe oben) oder neu registrieren.

Jetzt registrieren

Seminare als RSS-Feed abonnieren

Feedback