Universität Regensburg


Die 1962 gegründete Universität ist eine moderne Campusuniversität am Südrand der mittelalterlich geprägten Stadt. Mit ihrem breiten Fächerspektrum, der guten Betreuungsrelation und der exzellenten Infrastruktur gilt sie als Geheimtipp. Zunächst als regionale Universität geplant, hat sie sich zu einem renommierten Zentrum für Forschung und Lehre entwickelt, an dem internationale Zusammenarbeit mit über 200 ausländischen Hochschulen groß geschrieben wird.

Hochschuldidaktik

Die Universität Regensburg unterstützt seit 2004 durch hochschuldidaktische Angebote Lehrende aller Fakultäten bei der Entwicklung ihrer Lehrkompetenz. Das hochschuldidaktische Angebot ist modular aufgebaut und bietet ein didaktisch-methodisch begründetes Zusammenspiel von Präsenzveranstaltungen, Praxisberatung und Lehrhospitation. Inhaltlich konzentriert sich die Fortbildung auf die Kompetenzbereiche, die unmittelbar das Tätigkeitsprofil von Hochschullehrenden betreffen. Basismodule fördern grundlegende Kompetenzen der Gestaltung von Lehre. Jedes der Basismodule umfasst drei bis vier Workshoptage, eine individuelle Praxishospitation ist fester Bestandteil des Moduls. Zusätzlich können in ein- bis zweitägigen Vertiefungskursen die hochschuldidaktischen Kenntnisse je nach individuellem Lernbedarf und Interessen vertieft werden.

Dieses Angebot wird im Rahmen des Projekts ProfiLehrePlus deutlich erweitert. Ziel des Projekts ist die Entwicklung und Implementierung innovativer didaktischer Konzepte und die Integration der Hochschuldidaktik in die Organisation der qualitätssteigernden Maßnahmen an der Uni Regensburg.Konkret soll das bisher bestehende offene Angebot durch fachspezifische Angebote ergänzt werden, die stärker als bisher den Bedürfnissen der einzelnen Fachkulturen gerecht wird. Zudem sollen Professorinnen und Professoren durch speziell zugeschnittene Angebote als Zielgruppe für hochschuldidaktische Fortbildungen angesprochen werden. Neben dem bestehenden Format der Workshops werden neue Fortbildungsformen, z. B. durch E-Learning-Angebote, eingeführt.

Notwendige Arbeitspakete zur Erreichung dieser Ziele sind

  • die Klärung des spezifischen Bildungsbedarfs in den Fakultäten
  • die Konzeption fachspezifischer Fortbildungsangebote
  • die Durchführung bedarfsgerechter Fortbildungen auf Fakultätsebene
  • die Entwicklung von E-learning-Angeboten zur Unterstützung hochschuldidaktischer Fortbildungen
  • die Konzeption und Durchführung hochschuldidaktischer Fortbildungen für Professoren

Feedback



logo-bmfbf