FAU Erlangen-Nürnberg


39.780 Studierende, 265 Studiengänge , 4.000 Beschäftigte im wissenschaftlichen Bereich, darunter 579 Professorinnen und Professoren, Drittmittel in Höhe von  199,6 Mio Euro und 500 Partnerschaften mit Universitäten in aller Welt – die 1743 gegründete traditionsreiche Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg gehört zu den großen, forschungsstarken und international ausgerichteten Universitäten in Deutschland. Im Mittelpunkt der forschungsorientierten Lehre steht die wissens- und methodenbasierte Ausbildung der Studierenden zu kritischen, eigenverantwortlichen Persönlichkeiten, die Forschung selbst ist gleichermaßen grundlagen- und anwendungsorientiert.

Hochschuldidaktik

Das Fortbildungszentrum Hochschullehre – kurz FBZHL – ist eine Zentrale Einrichtung der FAU Erlangen-Nürnberg und Teil des ZeLLIT (Zentrum für Lehr-/Lernforschung, -Innovation und Transfer). An der Schnittstelle zwischen Dienstleistung und Forschung verbessern wir durch unser Angebot die Qualität der Lehre an der Universität und entwickeln/evaluieren hochschuldidaktische Maßnahmen.

Lehrende vom Tutor bis zur Professorin können durch die Teilnahme an unserem Workshops, Lehrberatungen oder -hospitationen ihre didaktischen Kompetenzen erweitern und so Vorlesungen, Seminare oder Übungen effizient planen und gestalten, Prüfungen kompetenzorientiert gestalten und abnehmen oder Studierende zielgerichtet beraten. Die Teilnahme führt zum Zertifikat Hochschullehre der Bayerischen Universitäten.

Im Zuge des Qualitätspakts Lehre konnten wir unser Angebot stark erweitern: Neben dem offenen Seminarprogramm und dem fakultätsspezifischen Angebot finden sich Qualifizierungsmaßnahmen für Tutorinnen und Tutoren, ein erweitertes Coachingangebot oder Veröffentlichungen auf der Infothek Lehre, unserem Blog.

Ziel des Projekts ProfiLehrePlus ist es, durch fachspezifische und speziell auf die Arbeits- und Lehrbedingungen der Zielgruppen und Fakultäten qualitativ hochwertige, zugeschnittene Weiterbildungsangebote und innovative Evaluationskonzepte für die Lehre zu entwickeln, zu implementieren und zu erproben.

Feedback



logo-bmfbf