Konstruktiver Umgang mit Denk- und Arbeitsblockaden

Der Kurs vermittelt Selbsthilfestrategien, um blockierte Denk- und Arbeitsprozesse frühzeitig zu erkennen und wirksam gegensteuern zu können.

Das Thema „Blockade“ ist im wissenschaftlichen Alltag allgegenwärtig und doch wird meist darüber geschwiegen. Dabei ist der Druck, den ein blockierter Denk- und Arbeitsprozess erzeugt, nur schwer auszuhalten: nervöse Unruhe, Schlafstörungen, Minderwertigkeits- und Schamgefühle machen den Betroffenen das Leben schwer.
Auf der Grundlage von Einsichten der Motivationsforschung werden in diesem Kurs Techniken und Haltungen vermittelt, die dabei unterstützen, in blockierten Situationen selbst wieder das Steuer zu übernehmen und einen konstruktiven Umgang mit jenen Faktoren zu entwickeln, die den Arbeitsprozess blockieren.


Im Fokus stehen dabei sowohl innere als auch äußere Faktoren: So befinden sich in Blockadesituationen oft verschiedene „innere Anteile“ einer Person im Widerstreit, die dazu führen, dass man sich manchmal selbst nicht mehr versteht: „eigentlich will ich doch, aber...“. Diese ambivalenten inneren Anteile und ihre Auswirkungen auf die jeweilige Situation werden durch Selbstreflexionsübungen herausgearbeitet. Auf der Grundlage dieser Selbstklärung werden konkrete individuelle Schritte entwickelt, die helfen, Blockademuster zu durchbrechen.
Darüberhinaus werden wir beleuchten, welche äußeren Faktoren die jeweilige Blockadesituation verschärfen und werden hilfreiche Einstellungen und Handlungsmöglichkeiten entwickeln, die dabei unterstützen, die Wirkung dieser Faktoren zu entschärfen.


Follow up:
Vier Wochen nach dem Kurs gibt es für Teilnehmende die Möglichkeit in einer Online-Sitzung mit der Seminarleiterin die Möglichkeit zur Umsetzung ihrer Selbsthilfestrategien im konkreten Arbeitsalltag zu reflektieren und gegebenenfalls Anpassungen vorzunehmen.


Leitziel:

Teilnehmende werden für eigenes Blockadeverhalten und Erleben sensibilisiert, sodass sie Blockaden zukünftig schneller erkennen können. Sie lernen verschiedene Techniken kennen und erproben diese, um eine individuell angepasste Strategie zu entwickeln.

Lernziele:
•    Sensibilisierung: Erkennen eigener Blockademuster im beruflichen Alltag
•    Erforschen und Verändern individueller Blockadeauslöser: negative Selbstkommentierungen, Ohnmachtsgefühle, Versagensängste, unrealistische Ziele, unerkannte Vorteile der Blockadesituation
•    Mentaltraining: Imaginationsübungen zur gezielteren Selbststeuerung und Entlastung in Blockadesituationen
•    Ressourcenorientierung: Formulierung individueller handlungswirksamer Einstellungen und Ziele, Entwicklung einer persönlichen Veränderungsstrategie


Online-Kurs:

Wir arbeiten im Kurs mit Leitfäden zur Reflexion und Bearbeitung der eigenen Situation. Dabei wechseln Input/Besprechungen im Plenum mit Achtsamkeitsübungen und Partner-/Kleingruppen- sowie Einzelarbeit. Die Leitfäden werden vor Kursbeginn zum Ausdrucken zur Verfügung gestellt. Es ist hilfreich, für die Reflexions- und Achtsamkeitsübungen während des Kurses auch einen gemütlichen Platz nutzen zu können.


Voraussetzung:
Bereitschaft zur Reflexion eigener herausfordernder / blockierter Arbeitssituationen.




Für die Teilnahme am Webinar am 18./19.05.2020 erhalten Sie 12 AE im Bereich E. Weitere 4 AE im Bereich D erhalten Sie im Online-Follow Up am 16.06.2020 (optionale Teilnahme).

Universität: Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU)
Seminarleitung: Heinke Deloch
Ort: Webinar
Sie erhalten die Zugangsdaten zum virtuellen Raum einen Tag vor Webinar-Beginn,

Auf Google Maps anzeigen barrierefreier Zugang
Termine: 18.05.2020 , 09:00 - 16:00 Uhr
19.05.2020 , 09:00 - 12:00 Uhr
16.06.2020 , 14:00 - 17:00 Uhr
Kosten:

Es fallen folgende Teilnahmegebühren an:

  • Für Lehrende einer Bayerischen Universität, 0 €
  • Für Tutor*innen der FAU, 0 €

Verfügbare Plätze: 16 Plätze, davon 0 frei
Stufe: Grund- und Aufbaustufe
Anrechenbare Stunden: Bereich D mit 4 Arbeitseinheiten
Bereich E mit 12 Arbeitseinheiten
Für Kalender exportieren Auf Merkliste setzen Fragen an den Veranstalter Anmeldung nach Login
Meine Merkliste

Sie haben noch keine Seminare auf der Merkliste.

Um Seminare buchen zu können müssen Sie sich zuerst einloggen (siehe oben) oder neu registrieren.

Jetzt registrieren

Seminare als RSS-Feed abonnieren

Feedback