Lernwirksame Gestaltung von Gruppenarbeiten

Lernen ist ein sozialer Prozess: während man sich Informationen noch recht selbständig aneignen kann (obschon das genau genommen bereits ein kommunikativer Prozess ist) brauchen Menschen für eine vertiefte Auseinandersetzung und Aneignung einer Materie letztlich andere Menschen – um durch Diskussion das eigene Verständnis zu schärfen und den persönlichen Standpunkt sowohl zu hinterfragen als auch zu festigen.

Entsprechend liegt es didaktisch nahe, Gruppenarbeiten zur Förderung von Lernprozessen zu nutzen. Jedoch ist nicht jede Aufgabenstellung gleichermaßen dazu geeignet, in einer Gruppe gelöst zu werden, je nach Struktur der Aufgabenstellung werden durchaus sehr unterschiedliche gruppendynamische Interaktionen provoziert. So ist Tauziehen eine sinnvollere Gruppenaufgabe als beispielsweise eine Denksportaufgabe, da eben nicht nur etwas Koordination, sondern auch echte Kooperation benötigt wird. Daher ist es für Dozierende wichtig, die Teilbarkeit der Aufgabe in Raum und Zeit zu reflektieren und zu überlegen, welche Verknüpfungsoperatoren der Teilleistungen der einzelnen Gruppenmitglieder die Aufgabenstellung erfordert und welche sinnvollen Interaktionsmodalitäten mit einer Aufgabenstellung verbunden sind.

Dieses Seminar geht der Frage nach, wie man im eigenen Fach Gruppenarbeiten so gestalten kann, dass die Studierenden in einer Gruppe in sinnhafte und lernförderliche Interaktionen eingeladen werden die dazu geeignet sind, die jeweiligen Inhalte auch gut zu vertiefen. Dies liegt zum einen an der Struktur der Aufgabenstellung, aber auch an der Aufbereitung des Materials und begleitenden Aufgabenstellungen und Leitfragen. Bei Bedarf wird auch darauf eingegangen, wie man mit Widerständen der Studierenden umgehen kann.

An diesen Workshop schließt sich eine begleitete Transferphase an, in der die Teilnehmenden die im Workshop thematisierten Impulse in eigene Lehrkonzepte überführen. Die Arbeitseinheiten können nur insgesamt erworben werden; das heißt, dass eine Transferbearbeitung stattgefunden haben muss. Es werden 6 AE für die Präsenzveranstaltung und weitere 6 AE für die begleitete Transferphase angerechnet.


Inhalte:

  • Zusammenhänge von Aufgabenstruktur und Gruppendynamik: Reflexion und Gestaltung der Teilbarkeit einer Aufgabe, Verknüpfungsoperatoren der Teilleistungen und Interaktionsmodalitäten
  • didaktisch lernwirksame Gestaltung von Gruppenprozessen und Peer-Feedback
  • Umgang mit Widerständen aus negativen Gruppenerfahrungen
  • Typische kritische Ereignisse in Gruppen und Präventionsmöglichkeiten




    Achtung: Dieser Workshop ist dem Themenzertifikat Lernprozessbegleitung zugeordnet. Eine Teilnahme ist nur für Lehrende der Universität Bamberg möglich. Zudem nur, wenn Sie bereits den Auftaktworkshop "Lernprozessbegleitung – Das Lernen der Studierenden aktiv unterstützen" besucht oder mindestens das Zertifikat der Grundstufe absolviert haben.

    University: Otto-Friedrich-Universität Bamberg
    Seminar host: Dr. Sebastian Walzik
    Location:
    Universität Bamberg
    Online-Seminar, Die Zugangsdaten werden etwa eine Woche vor dem Seminar per E-Mail mitgeteilt

    Show on Google Maps
    Dates: 08.12.2021 , 09:00 - 15:00 Uhr
    Costs:

    The following attendance fees apply:

    • Für alle Lehrenden (wissenschaftlichen Mitarbeiter*innen, Professor*innen, Lehrkräfte für besondere Aufgaben, Lehrbeauftragte) mit einer Vollzeitstelle (75% bis 100% Arbeitszeit), 60 €
    • Für alle Lehrenden (wissenschaftlichen Mitarbeiter*innen, Professor*innen, Lehrkräfte für besondere Aufgaben, Lehrbeauftragte) mit einer Teilzeitstelle (bis einschl. 74,9% Arbeitszeit), 36 €

    Available slots: 6 slots, thereof 4 available
    Stufe: Basic and advanced level
    Credible hours: Area A with 6 operation units
    Area D with 6 operation units
    Export for calendar Put on watchlist Ask the host
    My watchlist

    There are no seminars on your watchlist.

    To book seminars please log in (see above) or register.

    Register now

    Subscribe to seminars as RSS feed

    Feedback